1. Mai

Von früh bis spät wird morgen in Berlin für akzeptable Arbeitsbedingungen im Babylon Mitte demonstriert – unter anderem.

Frühaufsteher finden sich innerhalb der DGB-Demo zum klassenkämpferischen Block zusammen. Der DGB erwartet 20000 Teilnehmer, die intervenierenden Klassenkämpfer fordern: Schluss mit dem Schmusekurs.
Arbeit für alle. Bei fairem Lohn. 9.00 Uhr Wittenberger Platz.

Die Spassfraktion reiht sich auf der Mayday Parade vielleicht gleich bei der Hedonistischen Internationale ein; aber auch die FAU ist auf dem Mayday vertreten, der seit einigen Jahren vielerorts in ganz Europa dem 1. Mai neuen Ausdruck verleiht.
KRISE? MAYDAY! 13.30 Uhr Unter den Linden / Bebelplatz

Für Erlebnisorientierte startet am frühen Abend die Revolutionäre 1. Mai Demo. Mobilisiert wird mit Carpenters „They Live“.
Kapitalismus ist Krise und Krieg – Für die soziale Revolution. 18.00 Uhr Kottbusser Tor