Hoch die Tassen!

Foto: Christos Mogenos, erhältlich bei www.cafe-libertad.deEinen Sack voll Kaffee hat das Café Libertad Kollektiv aus Hamburg den arbeitskämpfenden Beschäftigten im Babylon Mitte spendiert. Der solidarisch gehandelte Kaffee aus Chiapas der Sorte FAU-Streikkaffee erreichte das Babylon mit einer Solidaritätserklärung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen vom Babylon Kino,
Wir, das Café Libertad Kollektiv in Hamburg, erklären uns mit Eurem Kampf um bessere Löhne und Arbeitsbedingungen solidarisch!
um Eure Stimmung in der sicherlich langwierigen Auseinandersetzung etwas aufzumöbeln und Euch immer wachsam zu halten, schicken wir Euch heute eine Kiste mit unserem FAU-Streikkaffee zu.
Wir hoffen, dass ihr diesen Soli-Kaffee nicht nur vor der Tür beim Flugblattverteilen geniessen könnt, sondern auch drinnen, in der Höhle der beiden Löwen, die letztlich doch nur zwei (…) die lauter bellen, als sie wirklich können.
Wenn der Boykott nicht weiterhilft, dann hilft eben nur noch der Warnstreik und der Erzwingungsstreik zur Durchsetzung eures Tarifvertrages
Eure Solidarischen Genoss/innen der
Café Libertad Kollektiv eG

Die Auslassung (…) ist im Schreiben einzusehen. Zum Beispiel heute Nachmittag beim Kaffee im FAU-Lokal. Danke für die erklärte und praktische Solidarität!