Video-Kundgebung: Mörderischer Standort Kolumbien

25.10.2009, 16:30 Uhr
Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin Mitte

Am 25.10.2009 um 17h wird die Filmreihe der Expo Kolumbien eröffnet. Und das ausgerechnet im ehemals linken Kino Babylon, dessen Belegschaft seit fünf Monaten für einen Tarifvertrag kämpft.
Die Expo Kolumbien ist eine Messe, auf der sich Kolumbien als Land präsentieren möchte, in dem ausländische Investoren gute Rendite erwarten dürfen. Unterschlagen wird dabei, dass diese Rendite nur durch massive und systematische Menschenrechtsverletzungen möglich werden. Jeden Tag werden 1000 Kleinbauern von ihrem Grund und Boden vertrieben und jeden dritten Tag wird ein Betriebsrat oder Gewerkschafter ermordet.
Kolumbien darf sich nicht als Staat wie jeder andere in Berlin präsentieren! Wir protestieren mit einer Videokundgebung vor dem Kino Babylon und zeigen Zeugenaussagen von verfolgten kolumbianischen Gewerkschaftern und MenschenrechtsaktivistInnen. Gleichzeitig werden wir Solidarität mit den Beschäftigten im Babylon üben, die für einen Haustarifvertrag kämpfen und die Geschäftspolitik der Babylon-Geschäftsführung kritisieren.

VeranstalterInnen:
Berliner Solidaritätskomitee für den Widerstand in Kolumbien, kanalB, FAU Berlin und Betriebsgruppe Babylon, AK Internationalismus in der IG-Metall, Breites Bündnis für Kolumbien -Deutschland


2 Antworten auf “Video-Kundgebung: Mörderischer Standort Kolumbien”


  1. 1 prekba 28. Oktober 2009 um 18:43 Uhr

    Die Proteste gegen die ExpoKolumbien gehen weiter:

    Mi, 28.10.09
    Kundgebung vor der Deutschen Industrie und Handelskammer
    Ort: Breitestr.29, Berlin-Mitte
    Zeit:18:00 Uhr

    Do, 29.10.09
    Informationsveranstaltungen mit dem studentischen Aktivisten
    Diego Fernando Marin
    Ort: Rotes Café an der FU, Harnackstr. 1a, U-Bhf Thielplatz
    Zeit: 12:00 Uhr

    Fr, 30.10.09
    DKP Berlin
    Ort:Franz-Mehring-Platz 1
    10243 Berlin (Nähe Ostbahnhof)
    Zeit: 19:00 Uhr

    Unterstützt durch:
    Berliner Solidaritätskomitee für den Widerstand in Kolumbien, kanalB, FAU Berlin und Betriebsgruppe Babylon, Breites Bündnis für Kolumbien, Junge Welt und DKP Berlin.

  1. 1 Update: Chronologie zum Konflikt im Kino Babylon « prekba – prekäres babylon Pingback am 07. Februar 2010 um 14:57 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.