Keiner hat uns lieb – 3sat auch nicht

Mit Grossman und Hackel kommt kaum einer aus. Nicht nur die meisten der Beschäftigten haben nur ungern und gezwungener Maßen mit den Flierl-Günstlingen zu tun:
Die AG Kino Gilde, der Verband deutscher Filmkunsttheater mit 300 Mitgliedskinos warnte im Dezember vor den Schäden die das Babylon Management der gesamten Branche beschert.
Und schon vor Jahren haben sich die kommunalen Kinos Deutschlands verbeten, mit Grossman und Hackel in einem Atemzug genannt zu werden. Wie Christiane Schleindel, Nürnberger Kinomacherin und Vorsitzende des Bundesverbands Kommunale Filmarbeit in diesem Blog kommentiert, gibt die Geschäftsführung des Babylons ihr Haus gern als kommunales Kino aus – 150 kommunale Kinos in Deutschland sehen das aber anders. Die Ablehnung der Mitgliedschaft des Babylon Mitte war dabei ein einmaliger Vorgang im Bundesverband.
Und wo die Geschäftsführung nicht rausgeworfen wird, nimmt sie selbst reißaus:
In einer der quotenträchtigsten Kultursendungen Europas ließ ein tobender Timothy Grossman in einer live-Übertragung die Filmemacherin und Moderatorin Tina Mendelsohn im Babylon stehen und rannte davon, nachdem er nach den Arbeitsbedingungen im Babylon gefragt wurde. Die einmalige Unverschämtheit Timothy Grossmans in der Kulturzeit auf 3sat musste für die Wiederholung und die Onlineversion leider „geglättet“ werden – der schnaubende Grossman durfte nur die Zuschauer der Live-Übertragung vor den Kopf stoßen.
Grossman und Hackel sind in der Chefetage des Babylons offenbar fehl am Platz. Mit welcher Berechtigung für so viel Unfähigkeit so viel öffentliches Geld ausgegeben wird ist schleierhaft. Grossman und Hackel waren bislang jeweils zu zweit Geschäftsführer beider im Babylon tätigen GmbHs „Neue Babylon“ und „Kino und Konzerte“. Insgesamt etwa 20 Beschäftigte mit vier Geschäftsführerposten.


7 Antworten auf “Keiner hat uns lieb – 3sat auch nicht”


  1. 1 Ritinardo 17. Februar 2010 um 0:41 Uhr

    Was gäbe ich daafür noch mal das Original zu sehen. Youtube anybody?

  2. 2 wer auch immer 19. Februar 2010 um 20:04 Uhr

    …. leider nicht gefunden. hätte ich auch gern. …irgendwer muss das doch auf video haben… bitte bitte melden.

  3. 3 ich 24. Februar 2010 um 10:05 Uhr

    ich habs auch noch nicht gesehen und würds gerne.

    aber am 13.02.2010 kam noch ein beitrag von kulturzeit zum arbeitskampf, der seinen weg auf youtube gefunden hat: http://www.youtube.com/watch?v=PlVr7qPSRaM&feature=player_embedded

  4. 4 prekba 24. Februar 2010 um 11:02 Uhr

    Der Link von „ich“ stammt aus dem Jahr 2009.
    Hier die geglättete Version des aktuellen Kulturzeitbeitrags:
    Babylon Kino (Grossman und die Dumpinglöhne)Hochgeladen von belair. – Sieh die neuesten Nachrichten Videos an.

  5. 5 ich 24. Februar 2010 um 22:16 Uhr

    ah sorry, hab das nicht mal gemerkt. hm.

  6. 6 atousa kazemi 18. März 2010 um 9:05 Uhr

    was für ne shit wirder von statten geht

  1. 1 prekba in den Charts « prekba – prekäres babylon Pingback am 19. Februar 2010 um 14:58 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.