Volles Haus

Demonstration am 20. Feb. 2010 (Foto: O.Wolters)Gut gefüllt wäre das Babylon gewesen, hätten sich die 600 bis 700 Besucherinnen und Besucher vom vergangenen Samstag Karten gekauft. Aber sie blieben lieber draussen, nachdem sie vom Potsdamer Platz zum Babylon gezogen waren um gegen das von den rot-rot-finanzierten Babylongeschäftsführern Hackel und Grossman angestrengte de-facto Verbot der FAU Berlin zu protestieren. Fotos gibt es hier und hier. Pressemitteilung der FAU. Berichte finden sich in der jungen Welt, der Jungle World und auf indymedia.


1 Antwort auf “Volles Haus”


  1. 1 Chronologie zum Konflikt im Kino Babylon « prekba – prekäres babylon Pingback am 14. Juni 2010 um 14:55 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.