1. Mai

Der Kampf- und Feiertag der Arbeiterinnen und Arbeiter steht vor der Tür. Letztes Mal sah’s so aus:

Viel zu tun in Berlin auch auch in diesem Jahr an nur einen Tag:

Wittenbergplatz, 9 Uhr:
Verboten kämpferisch. Für eine andere Gewerkschaftsidee.“ Die FAU Berlin nimmt am Klassenkämpferischen Block an der Gewerkschaftsdemonstration zum 1. Mai teil.

Prenzlauer Berg, ab 9 Uhr:
Nazis wollen an der Bornholmer Strasse aufmarschieren. Ein breites Bündnis will die Nazis blockieren. Die hedonistische Internationale (Bums statt Braun) trifft sich 10 Uhr Bornholmer Ecke Schönhauser.

Görlitzer Park, 16 Uhr:
Die Gruppe Fels lädt zum Mayday Labor.

Kottbusser Tor, 18 Uhr:
Traditionell-revolutionäre 1. Mai Demonstration. Wer noch nicht genug hat geht in die Paloma Bar am Kotti und lässt sich das Spektakel auch noch von Publik Movement kommentieren.

Dabei bleibt hoffenlich genügend Zeit den 1. Mai gemütlich zu feiern


1 Antwort auf “1. Mai”


  1. 1 Twitter Trackbacks for 1. Mai « prekba – prekäres babylon [blogsport.de] on Topsy.com Pingback am 02. Mai 2010 um 0:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.