Tag-Archiv für 'verdi'

Nachschlag?

Nur drei Tage nach der öffentlichen Kritik des Betriebsrats am Bruch des Haustarifs durch Andreas Köhn (Verdi) und Grossman / Hackel (Babylon Gmbh) durch versäumte Nachverhandlung verkündet Köhn einen „weiteren Schritt zur Angleichung an den Flächentarifvertrag“. Im Vergleich zum Flächentarifvertrag sind die angekündigten Verbesserungen der Nachtzuschlagregelung Peanuts. Solange der Vetrag nicht eingesehen wurde, sollten wir uns aber auch über diese minimale Verbesserung nicht zu früh freuen. Eine Information an Verdi-Mitglieder oder gar Beschäftigte blieb bisher aus, aber wenn man lange genug sucht, ist folgendes schon mal bei Verdi auszugraben: (mehr…)

Tariflüge

Pressemitteilung Betriebsrat Babylon Berlin Mitte
28. März 2010

Ein Jahr Haustarif im Babylon:

Weder Geschäftsführung noch Ver.di halten sich an den abgeschlossenen Tarifvertrag

Im Dezember 2009 schlossen Ver.di in Person von Andreas Köhn und Babylon-Geschäftsführer Timothy Grossman einen Tarifvertrag für das Berliner Traditionskino am Rosa-Luxemburg-Platz ab, der rot-rote Senat stellte für tarifliche Lohnerhöhung 30.000 Euro zur Verfügung.

Doch ohne Druckmittel und mangels einer Basis im Betrieb musste Ver.di eine stark abgespeckte Variante des Flächentarifvertrages unterschreiben. So wurden die Vergütungstabellen und beispielsweise die Anerkennung von Berufserfahrung vorerst ausgesetzt. Der Arbeitskampf, den Beschäftigte mit der Basisgewerkschaft FAU Berlin Monate zuvor begonnen hatten, sollte von Ver.di und Geschäftsleitung offenbar schnell befriedet werden. (mehr…)

babylonisch feuern

Nicht nur im Babylon schreit die Chefetage laut „Betrug!“ wenn eine Kollegin rausgeworfen werden soll, die sich nicht alles gefallen lässt. Auch im Cinemaxx Darmstatt wird babylonisch gefeuert.
Danke cinepolitics.

Glückwunsch

Die FAU Babylon hat den mit Verdi warnstreikenden KollegInnen im Cubix am Alex ihre Glückwünsche überbracht:

Liebe Kolleginnen und Kollegen im Kino Cubix am Alexanderplatz,

wir, Beschäftigte im Babylon Mitte und die Betriebsgruppe der Freien Arbeiterinnen und Arbeiter Union FAU Berlin gratulieren Euch zu Euren erfolgreichen Warnstreiks und wünschen Euch in Eurem Arbeitskampf das Beste. Durch Eure Geschlossenheit habt Ihr nicht nur Euren Chefs deutlich gezeigt, dass Ihr Euch von ihnen nicht billig abspeisen lassen werdet. (mehr…)

(K)ein Tarif im Babylon!

Obwohl der zusammengekürzte Verdi-Haustarifvertrag im Babylon seit Jahresanfang gilt, und der Senat nur für dessen Finanzierung 30.000 Euro locker gemacht hat, weigern sich die Geschäftsführer Hackel und Grossman den Vertrag ohne Umschweife auf alle Beschäftigten anzuwenden. Wie die Babylon Betriebsgruppe der FAU mitteilt, werden den Teilzeitbeschäftigten neue Arbeitsverträge vorgelegt, laut denen der Tarif nur gilt, wenn die Beschäftigten ihre Arbeitszeit auf 10 Stunden pro Woche reduzieren. (mehr…)